Die häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien

Niemand möchte eine extra Versicherung abschließen. Vor allem, weil man keinen sofortigen Vorteil davon erhält. Doch wenn Sie jemals Versicherungsfälle bei Immobilien beantragt haben, sollten Sie den Wert einer allumfassenden Versicherung schätzen gelernt haben.

Die häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien (Foto: Jane)
Die häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien (Foto: Jane)

Versicherungsfälle bei Immobilien

Immobilienexperte Helmut Freitag sagt: ‚In eine gute Versicherung zu investieren ist das intelligenteste was Sie tun können.“ Entscheiden Sie aber selbst. Hier sind die fünf häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien:

1. Feuer

Feuer brechen zwar nicht sehr oft aus, doch kosten den Besitzer einer Immobilie am meisten Geld. „Elimierens Sie alle Risiken in ihrem Haus,“ erklärt Helmut Freitag, Vorstand der GREAT AG in Langenhagen bei Hannover. Außerdem sollte jeder Hausbesitzer für den Fall der Fälle mit genügend Feuerlöschern ausgestattet sein.

2. Regen und Hagel

Die häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien kommen mit Abstand von Wind und Wetter. Vor allem Hagel erzeugt bleibende Schäden, die kostspielig repariert werden müssen. „Checken Sie Ihre Versicherung und stellen Sie sicher, dass Versicherungsfälle von Wind und Hagel abgedeckt sind,“ rät Helmut Freitag von der GREAT AG in Langenhagen bei Hannover.

3. Wasserschäden

Gerade Gegenden mit Minusgraden sind sehr anfällig für Wasserschäden in Immobilien. Um dem vorzubeugen, sollten Sie jährlich ihre Rohre überprüfen lassen. Wenn der Winter schließlich kommt, lassen Sie regelmäßig warmes Wasser durch laufen!

4. Wind

Hurricanes und Tornados sind selbst in Deutschland keine Seltenheit mehr. Heutzutage ist faste keine Region auf der Welt von den unvorhersehbaren Kräften der Natur sicher. Deshalb sollte man sich gerade als Immobilieninvestor für Windschäden absichern.

5. Diebstahl

Es ist eine schreckliche Erfahrung festzustellen, dass Jemand Fremdes in Ihr Zuhause eingebrochen ist. Man kann so nicht nur sehr viel materiellen, sondern auch persönlichen Wert verlieren. Investieren Sie deshalb in sehr gute Sicherheitstechnik für ihre Immobilie.

Neben diesen fünf Versicherungsfällen bei Immobilien gibt es natürlich auch andere, materielle Schäden. Zum Beispiel wenn ein Fenster eingeworfen wird oder Jemand über ihren Rasen fährt. Sie können nie vorhersagen, was Ihrer Immobilie widerfahren wird. Gerade Denkmalimmobilien sind sehr anfällig für viele der genannten Schäden.

Nun wissen Sie, wie Sie das Risiko für einen Versicherungsfall minimieren können. Sollten Sie aber doch einen Fall einreichen, achten Sie auf einen geschmeidigen Prozess. „Man muss fast immer Vorlasse leisten,“ erklärt Helmut Freitag von der GREAT AG in Langenhagen bei Hannover. „A Ende lohnt es sich, monatlich ein paar Euro mehr bezahlt zu haben. Ich spreche hierbei aus Erfahrung.“

Teilen Sie diesen Beitrag:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

5 Gedanken zu „Die häufigsten Versicherungsfälle bei Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.